Header Helfer Reloaded - Version: 3.1.7
Style Master - Version: 1.3.0
Sticky Menu 5 Reloaded - Version: 1.8.2
Body Painter - Version: 1.5.1

DIE BESTEN DER BESTEN

Qualität lässt sich definieren, Geschmack ist subjektiv: der Cup of Excellence prämiert die besten Kaffees eines Landes – diesmal aus Ruanda. Offensichtlich lohnen sich die Bemühungen afrikanischer Staaten hochwertige Qualität im Kaffeeanbau zu fördern. Zehn Gewinnerkaffees haben wir verkostet – ein Fest der Kaffeearomen!


WAS IST DER KAFFEE-WETTBEWERB "CUP OF EXCELLENCE"?

Der Cup of Excellence (COE) wurde von George Howell gegründet und ist heute der weltweit wichtigste und angesehenste Kaffeewettbewerb eines Landes. Organisiert und verwaltet wird der Wettbewerb durch die Alliance for Coffee Excellence (ACE).

ACE ist eine Non-Profit, die durch Schulungen und Tests das Bewusstsein für herausragende Kaffeequalität fördern will.

Jeder Kaffeebauer des austragenden Landes kann gebührenfrei eine Probe seines Kaffees zur Wertung einreichen. So ist der COE einer der wenigen Wettbewerbe, die jedem Bauer gleiche Bedingungen schaffen und ermöglichen am Markt des Spezialitätenkaffees zu partizipieren.


Eine Prämierung beim Cup of Excellence ist für einen Kaffeebauer die höchste Auszeichnung, die er für seine Bohnen bekommen kann. Über 300 Proben wurden im vergangenen Jahr beim Cup of Excellence in Ruanda eingereicht.

Mehrere Wochen verkosten und bewerten zwei internationale Jurys in drei Wettbewerbsphasen hunderte Tassen anhand von weltweit vergleichbaren Kriterien (z.B. Aroma, Acidity, Flavor, Body, Aftertaste, Balance). Jedes Merkmal wird mit einer Punktzahl versehen. 2014 hatte der Gewinner des Cup of Excellence in Ruanda 91 (von 100) Punkten!

Nur drei der eingereichten Kaffees schafften es über 90 Punkte. Zum Vergleich: Spezialitätenkaffee wird in der Regel mit einem Score von mehr als 80 Punkte bewertet.

Am Ende standen nur 28 Gewinner fest, deren Rohkaffees dann per Auktion an den Höchstbietenden verkauft wurden. 

 

DIE KAFFEE-AUKTION

Um an der Auktion der prämierten Rohkaffees teilnehmen zu können, muss der Bieter Mitglied der Alliance for Coffee Excellence sein. Gebote können direkt vor Ort, aber auch über das Internet abgegeben werden.

Ein Gebot wird immer pro US-Pfund für die gesamte Saisonernte abgegeben, d.h. der Höchstbietende kauft immer die gesamte Ernte (meist zwischen 300 und 800kg Rohkaffee). Dabei kann auch eine Kaufgemeinschaft der Gewinner einer Auktion sein.

Sobald die Auktion beginnt, haben die Teilnehmer der Auktion genau drei Minuten Zeit, um ein Gebot abzugeben. Sie können dabei auf alle prämierten Kaffees bieten. Sobald ein Gebot eingegangen ist, wird die Uhr erneut auf drei Minuten gestellt und der Countdown beginnt von neuem. Sollte innerhalb 

Cup of Excellence Gewinner Rohbohnen

der drei Minuten kein Gebot eingereicht werden, ist die Auktion beendet. Je umkämpfter die Kaffees sind, desto länger kann die Auktion daher dauern – 12-14 Stunden sind dabei keine Seltenheit.

Die Auktion vom 2. Oktober 2014 für die aus Ruanda prämierten Kaffees fand nach ca. 4 Stunden sein Ende. Das Höchstgebot: USD 37,10 / US Pfund Rohkaffee

 

USD 37,10 PRO PFUND ROHKAFFEE

Wer einmal eine Auktion der im COE prämierten Kaffees miterlebt hat versteht schnell, warum dieser Kaffeewettbewerb so wichtig ist. Der Basispreis der prämierten Kaffees liegt bei USD 4 / lb.

Schon allein dieser Ausgangspreis zu Beginn der Auktion ist garantiert und aktuell mehr als doppelt so hoch wie der Weltmarktpreis für Kaffee und sogar mehr als doppelt so hoch wie der garantierte Fair Trade Preis.

Das höchste Gebot erhielt die Farm „CFC Muhondo“, die im Norden Ruandas liegt: sage und schreibe USD 37,10 / lb war der Höchstbietende bereit für diesen Kaffee zu bezahlen. Das ist grob das 20fache des aktuellen Marktpreises. Der Farmer Terimbere Kawa Yacu konnte mit dem Verkauf seiner Saisonernte einen Endpreis von mehr als $50.000 erreichen. Ca. 85% des Erlöses gehen direkt an den Kaffeebauern.

HÖCHSTE TRANSPARENZ IM KAFFEEHANDEL

Cup of Excellence Ruanda Logo 2014

Doch nicht nur der Preis allein ist entscheidend. Der Cup of Excellence schafft eine transparente Infrastruktur für den Handel mit Spezialitätenkaffee – auch in Ländern, in denen direkte 

Handelsbeziehungen in der Vergangenheit schwierig waren und auch heute noch Herausforderungen mit sich bringen.

Käufer von Rohkaffee können direkte Handelsbeziehungen mit dem Farmer aufbauen und sicher sein, dass die bestellte Ware auch geliefert wird.

Daneben verändern Wettbewerbe wie der Cup of Excellence die Preisstruktur für Kaffeebauern und sorgen regelmäßig dafür, dass bisher unbekannte Kaffeeproduzenten auf Grund ihrer herausragenden Qualität erst entdeckt werden.

Qualität ist wichtiger als Siegel oder Zertifikate, die allzu oft dazu dienen das Gewissen des Konsumenten zu beruhigen. Die Auktion zum Cup of Excellence wie hier in Ruanda stellt sicher, dass ein Kaffeeproduzent einen Preis erhält, der nicht den Schwankungen des Marktes unterliegt, sondern echte Qualität wertschätzt und belohnt. So können Farmer, die auf Qualität achten nachhaltig ein gutes Einkommen sichern.

 

________________________________________________________

REFERENZEN:

 

 

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.